Schornsteinfeger Hoppe
Fiktives Corporate Design

Die Aufgabenstellung bestand darin, ein Corporate Design für ein Unternehmen (eine Branche) zu entwickeln, das in den meisten Fällen für sein schlechtes, visuelles Erscheinungsbild bekannt ist. Dies kann man „besser machen!“ Von Schlüsseldiensten, Imbissbuden und Bestattungsinstituten entschieden wir uns für die Branche der Schornsteinfeger. Für die Seminararbeit wurde der fiktive Schornsteinfeger „Hoppe“ geschaffen, der aktuell in der dritten Generation geführt wird und seinen Sitz in Bielefeld hat. Bei der Recherche wurde festgestellt, dass sich das Aufgabengebiet eines klassischen Schornsteinfegers stark verändert hat und nicht mehr unseren anfänglichen Vorstellungen entsprach. Die neuen Aufgaben sind besonders durch die Energieberatung geprägt, dass die in jedem Angebot eines Schornsteinfegers zu finden ist. Daher wählten wir den Zusatz des „Energieexperten“, um sich von anderen „Energieberatern“ abzuheben. Der Beruf wird häufig von Generation zu Generation weitergelebt und hat so einen besonderen traditionellen Stellenwert. Dies spiegelt sich in dem schwarzweiß Bildstil wieder, der durch orangene Farbakzente einen markanten Charakter bekommt. Durch den Einsatz von recyceltem Papier für diverse Printmedien, wollen wir die Nachhaltigkeit in diesem Beruf betonen. Das entwickelte Corporate Design lässt sich mit einem flexiblen Weißraum und festen Elementen an verschiedene Medien optimal anpassen. Im Brandbook wird die neue Markenstruktur gezeigt und wie sich das neue Erscheinungsbild der Firma Hoppe in den Anwendungen präsentiert.

FH Bielefeld Kursprojekt
betreut von Prof. Robert Paulmann
im Wintersemester 14/15

Entstanden in Zusammenarbeit
mit Marcel Hillebrand

Abbildungen vom Brandbook
Fotografiert von Michael Fromme

Ausarbeitung der Medien

post@fabianbremser.de
+49 (0)176 8445 3131