pappalapapp
Fiktives Corporate Design und Markenentwicklung

Meine Bachelorarbeit bestand darin eine Möbelmarke zu erschaffen, die aus dem Abfallprodukt Pappe, das unscheinbar und unersetzbar im privaten und gewerblichen Leben ist, eine eigene Präsenz zu verschaffen. Auf Basis des Upcyclings entwickelte ich die Marke pappalapapp und das dazugehörige Corporate Design. Ziel der Marke ist es, Pappkernen ein zweites Leben zu verleihen und den Menschen neue Einsatzmöglichkeiten im Wohnraum aufzuzeigen. So entstand Schritt für Schritt das Konzept eines ökologischen Möbelsystems, das Flexibilität im Wohnbereich bietet.

Bei der Umsetzung wurde darauf geachtget, dass dem Material Pappe eine besondere Rolle zukommt und die Flexibilität des Systems deutlich wird. Ein besonderer Aspekt der Marke bildet zudem die Handfertigung, welche durch individuelle eintragungen in verschiedenen Medien deutlich wird.

In dem Markenbuch wird das Konzept der jungen Marke präsentiert und wie die Marke pappalapapp auf Ihren Medien nach außen kommuniziert.

FH Bielefeld Bachelorarbeit
betreut von Prof. Robert Paulmann
und Peter Zickermann
im Sommersemester 15/15

Präsentationsabbildungen
Fotografiert von Felix Nürmberger

Das Buch zur Marke

post@fabianbremser.de
+49 (0)176 8445 3131